Seriell-Individuell

Nutzung: Wohnen
Grundstück: 505 m² (mit der Erweiterung: 1010 m²)
Bebaute Fläche: k.A.
Geschosse: 2
Baualter: 1930

Einfamilienhaus, Doppelhaushälfte
Wohnungsgröße: 167 m²
Bewohner*innen: 2 (früher 4)
Anzahl der Zimmer: 6 (3 Schlaf-, 2 Wohn-, 1 Ess-, 1 Durchgangszimmer)
Anzahl sonstiger Räume: Ankleide, Keller-, Dachboden-, Sanitärräume
Anschluss an ÖPNV: 1000 Meter zur U-Bahn

Die Doppelhaushälfte der Familie L. in Volksdorf ist Teil einer Siedlungsbebauung der 1930er Jahre. Katalogartig werden die jeweils individuellen Erweiterungen fast aller Häuser in der Siedlung dargestellt; vertieft wird diese Entwicklung am Beispiel der Familie L. Die Arbeit zeigt die sich verändernden Raumvorstellungen im Laufe der Zeit: Während zur Zeit der Fertigstellung der Siedlung knapp 98m² Wohnfläche für eine Familie üblich waren, erweitert Familie L. in den 1990er Jahren das Haus um einen Anbau und baut den Dachboden aus, so dass die vierköpfige Familie über 169m² Wohnfläche verfügt. Nach dem Auszug der beiden Söhne reduziert sich der Raumbedarf wiederum auf das Ehepaar L. Gleichzeitig wurde 2015/16 das Grundstück im hinteren Bereich abgetrennt und mit einem Neubau für einen der Söhne gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin bebaut. „Das war zum Zeitpunkt des Anbaus schon klar, dass es für eine begrenzte Zeit sein würde, 10-15 Jahre und dann hat man den Bedarf nach dem Raum eigentlich nicht mehr, aber [wir wissen auch], dass es für die Zeit, die wir es genutzt haben, auf jeden Fall gut war“ sagt Frau L. Was mit dem „Überschuss“ an Raum im Haus in naher Zukunft passieren wird, ist heute noch unklar.

Kurzweg/Treiber/HCU 2019 – Lizenz: CC BY-NC-SA

Seriell-Individuell - Wohnzimmer

Als spezifische Raumfunktion wählen wir für unseren Fall das Wohnzimmer. Das Wohnzimmer ist nicht nur dahingehend interessant, dass es als der zentrale Wohnraum im Mittelpunkt der Orientierung liegt, sondern auch, dass er mittlerweile, jedenfalls im Kontext der bürgerlichen Kleinfamilie, der sozialste aller Räume i…

📎

Seriell-Individuell – Verkaufsangebot

Seriell-Individuell - Steckbrief

Nutzung: Wohnen
Grundstück: k.A.
Bebaute Fläche: k.A.
Geschosse: 2
Baualter: 1930

Einfamilienhaus, Doppelhaushälfte
Wohnungsgröße: 167 m²
Bewohner*innen: 2 (früher 4)
Anzahl der Zimmer: 6 (3 Schlaf-, 2 Wohn-, 1 Ess-, 1 Durchgangszimmer)
Anzahl sonstiger Räume: Ankleide, Keller-, Dachboden-, Sanitärräume
Anzahl Ge…

Seriell-Individuell - Vertiefung

Familie K., im Jahr 1986 noch zu zweit, erwirbt damals das Einfamilienhaus in Volksdorf im sanierungsfälligen Zustand: Es handelt sich um eine Doppelhaushälfte aus dem Jahre 1930, entstanden als eines von 120 typgleichen Doppelhaushälften im Rahmen der Siedlungsbebauung "Schwarze Wöörden" der Siedlungsgenossenscha…

Seriell-Individuell - Kurzbeschreibung

Die Doppelhaushälfte der Familie K. in Volksdorf ist Teil einer Siedlungsbebauung der 1930er Jahre. Katalogartig werden die jeweils individuellen Erweiterungen fast aller Häuser in der Siedlung dargestellt; vertieft wird diese Entwicklung am Beispiel der Familie K. Die Arbeit zeigt die sich verändernden Raumvorstell…

📎

Seriell-Individuell – Gestaltungssatzung

Seriell-Individuell – Film