Direkt am Kanal

Hier wohnt Herr D., meistens alleine, manchmal seien seine Kinder zu Besuch. Das jüngste Kind sei regelmäßig dort, dann würden sie sich am meisten im Wohnzimmer aufhalten, welches zugleich auch Spiel- und zweites Schlafzimmer sei. Obwohl das Gebäude zwei ausgebaute Geschosse hat, lebe Herr D. nur im…

Fünfgiebelhaus

Frau und Herr T. wohnen mit ihren drei Kindern im Fünfgiebelhaus. Eine kurze Treppe führt zum Eingang des Hauses, der im Hochparterre liegt. Die Besucher*in betritt zunächst die Buchhandlung, die von Herrn T. geführt wird und offen übergeht in die von Frau T. geführte Verkaufsfläche für Keramika…

Hotel Mama + Papa

Hotel Mama + Papa ist das Familienhaus der Familie K. Die fünf Kinder der Familie seien zwar bereits alle schon ausgezogen, würden aber regelmäßig und häufig zu Besuch kommen, erzählt Frau K. Alle fünf Kinder hätten einen Schlüssel zu dem Haus, jedoch gebe es keine fest zugeordneten Zimmer für sie. …

Klein aber fein

Frau D. wohnt und arbeitet in einem Mietshaus auf zwei Etagen. Sie ist erst vor etwa zwei Jahren nach Friedrichstadt gezogen und erzählt, sie habe sich gleich beim ersten Besuch in Friedrichstadt in das Städtchen verliebt. In der oberen Etage befinden sich ihr Schlafzimmer, ein Gästezimmer und ihr A…

Wohnen und Arbeiten

Die Eheleute B. leben und arbeiteten unter einem Dach in ihrer Tischlerei am Stadtrand von Hamburg. Hier lässt sich beobachten, wie gesellschaftliche Strukturen und wirtschaftliche Arbeitsprozesse die Architektur des Handwerksbetriebs vor mehr als einem halben Jahrhundert geprägt haben und wie sie…

Werkstatt-Laden-Wohn-Haus

Frau A. und Herr K. wohnen und arbeiten in ihrem Haus in einer Mehrgenerationenkonstellation. Auch ihre Tochter lebt mit ihnen in dem sehr großen Haus. Die Familie wohne seit 2015 in diesem Haus und sei aus dem Süden Deutschlands hierher gezogen. Auch die Mutter von Frau A. ist mit nach Friedrichsta…

Seriell-Individuell

Die Doppelhaushälfte der Familie L. in Volksdorf ist Teil einer Siedlungsbebauung der 1930er Jahre. Katalogartig werden die jeweils individuellen Erweiterungen fast aller Häuser in der Siedlung dargestellt; vertieft wird diese Entwicklung am Beispiel der Familie L. Die Arbeit zeigt die sich veränder…

Zug um Zug

Vor einem Jahr hat Julia ein neuen Raum in einer Ateliergemeinschaft gefunden. Das Gebäude einer ehemaligen Fliesenlegerberufsschule liegt im Osten Hamburgs und beherbergt seit mehreren Jahren Gewerbefläche im EG und die Ateliergemeinschaft im 1OG. 15 Räume dienen der heterogenen Gruppe verschieden…

The Rules Do Not Apply

Seit sieben Jahren arbeitet und wohnt Herr U. an und in dem Fabrikgebäude, in dem sich sein Wohnatelier befindet. Die alte Fabrik, einst großes Ensemble und Standort der Verarbeitung großer Mengen Pflanzenfett, steht nur noch zum Teil. Von der Straße aus sieht sie heruntergekommen aus, in den erkenn…

Apothekerinnenhaus

Hier wohnt Familie A. mit drei Kindern. Im Erdgeschoss befindet sich die Apotheke von Frau A., in den drei Geschossen darüber verteilen sich die privaten Räume. Zusätzlich hat das Gebäude einen Dachboden und ist teilweise unterkellert, was in dieser Stadt sehr ungewöhnlich ist. Im ersten Obergeschos…

weiblich, alleinstehend, 60+

*Weiblich; Alleinstehend beziehungsweise getrennt lebend / geschieden / verwitwet; Mindestens 60 Jahre alt; Gültiger Wohnberichtigungsschein (§-5-Schein für Senior:innen).* Dies sind die Bedingungen, um im Frauenwohnstift wohnen zu dürfen. Felka und Elisabeth sind Nachbarinnen und wohnen seit 2015 …

Wand an Wand

Frau D. ist erst vor etwa zwei Jahren nach Friedrichstadt gezogen und erzählt, sie habe sich gleich beim ersten Besuch in Friedrichstadt in das Städtchen verliebt. Sie wohnt und arbeitet in einem (link: http://urban-types.de/cases/klein-aber-fein text: eher kleineren Haus) auf zwei Etagen zur Miete …

Zug um Zug 2

Seit Januar letzten Jahres hat die Halle des vorherigen Rohrhändlers nicht einen, sondern sehr viele verschiedene neue Nutzer:innen bekommen. In der etwa 1750 m² großen Halle sind 70 Personen aus unterschiedlichsten Bereichen tätig; es gibt Künstler:innen, Handwerker:innen, Studierende, einen Verein…

Auf Zu Angelehnt

Seit 35 Jahren wohnt die Mieterin Frieda in der Wohnung in einem Gründerzeithaus im 
Zentrum von Hamburg in den unterschiedlichsten Wohnkonstellationen. Die verschiedenen Lebensphasen trugen zu veränderten Nutzungsansprüchen an die Wohnung und ihrer Bewohner*innen bei und drück(t)en sich in eine…

Hotel über ein Haus hinaus

An der Straßenecke befinden sich ein Hotel und eine Gastronomie. Diese erstrecken sich über vier Gebäude in der Straße. Die Betreiberin und Mieterin Frau G. sei in Friedrichstadt aufgewachsen und habe den Gastronomiebetrieb von ihrem Vater übernommen. Dieser habe damals bereits in zwei der vier Gebä…